happy harvest

Fröhliche Ernte wünsche ich…

Folgenden Artikel habe ich heute Morgen im Netz gefunden:

Ein Handy, das sich selbst auflädt

Hier geht es um die interessante Idee Energie zurückzugewinnen um elektrische Geräte zu betreiben. Der Artikel beschreibt Aussagen des NOKIA Research Center in Cambridge das sich nach eigenen Angaben unter anderem mit "Enhanced energy and power capacity in mobile devices" beschäftigt. Und zwar hier jetzt der Versuch der Energierückgewinnung aus dem uns alle umgebenden Elektro-Smog.

Continue reading “happy harvest”

Green-IT die zweite

Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft. Aber nicht bei einem der schon beschriebenen Händler für gebrauchte Rechner sondern hier:

Lapstore
Auch in Berlin ansässig und mit einer sehr großen Auswahl an Laptops aller Klassen.

Insgesamt bin ich mit der Anschaffung schon sehr zufrieden. Es ist ein FS Lifebook E8210 mit einem Intel DualCore mit 1,66GHz. Das ist zwar nicht die aktuelle Leistung aber von der Technologie nah an der Realität. Dafür kostete er nur 400€ was in anbetracht der restlichen Daten wir DVD-RW, bluetooth und UMTS schon fast ein Schnäppchen war.

Die Qualität des Gerätes ist tadellos. Es wurde in der Tat alles gereinigt und sauber gemacht. Die Abwicklung mit der Firma gestaltete sich einfach und auch die Versandkosten waren recht gering.

Zu allem Überfluss ist der Akku wohl noch recht neu. Er hält nach einer vollen Ladung fast 3h den Rechner am Leben.

PS:
Ich noch sagen das mein Kollege bei "preiswertePC" ein T42 erstanden hat und auch sehr zufrieden mit der Qualität des Gerätes und der Verkaufsabwicklung ist

Ressourcen schonen durch 2. Hand

Auf diesen Seiten findet man gebrauchte Rechner zum Kauf. Dies unterstützt meinen bereits hier beschriebenen Ansatz durch den Einsatz von gebrauchten Rechnern Resourcen der Umwelt zu sparen. Die Leistung der meisten abgelgtern Rechner reicht heute im allgemeinen immer noch aus um als Mail- und Schreibmaschine zu funktionieren.

used PC shop
Das erste Geschäft das ich dieser Art gesehen habe. Es gibt drei Filialen, darunter auch eine in Mainz. Hier habe ich beispielsweise auch den Laptop meines Schwiegervaters erstanden (Thinkpad R50) die sich beide bester Gesundheit erfreuen.

electronic parts 24
Ein Geschäft in Mainz an dessen Ladenfiliale ich zufällig vorbeigekommen bin. Erfahrungen mit dieser Firma habe ich keine.

preiswerte PC
Habe ich auch noch nicht testen können. Ist aber günstiger als alle anderen. Teilweise sogar mit Abstand. Hat sein Ladengeschäft leider nur in Berlin. Da wandern auch die alten Rechner aus dem Bahn-Konzern hin.

Die Tatsache das es Geschäfte gibt die damit Geld verdienen läßt darauf hoffen das hier ein Umdenken stattfinden wird und nicht jeder Rechner gleich auf der Müllhalde landet weil er nicht mehr der schnellste ist.

PS: Das der Titel dieses Dokumentes zum Schmunzeln einlädt ist mir klar :-).

Weniger ist mehr

Ich halte von diesem ganzen Hype um "Green-IT" nicht allzuviel… das ist wieder nur eine Idee Geld zu verdienen.

Was ich aber unterstützen kann ist das eigene Abwägen welche Hardware denn für die Arbeit notwendig ist. Und da stellt mann dann irgendwann fest das es ausreicht einen Rechner zu haben der Leistungsmäßig in der Mitte angesiedelt ist. Für Spieler gilt das sicherlich nicht.

Im Hype um Web 2.0 ist es wichtiger einen DSL-Anschluß mit ausreichend Bandbreite zu besitzen.

Ich habe also durch Zufall folgende Adresse im Netz gefunden:

http://www.teo-shop.eu/index.php?lang=de

Dort gibt es Rechner bei denen auf die Leistungsaufnahme geachtet
wurde und die demzufolge wenig Energie aus der Steckdose ziehen.
Teilweise sogar unter 50 Watt. Das ist für einen Desktop-PC auf dem ein
wenig geschrieben und das Internet unsicher gemacht wird schon ein
ordentlicher Wert.

Nur wenn wir alle so denken läßt sich der
Energieverbrauch reduzieren bzw. Kraftwerkneubauten verhindern. Egal
was verbrannt wird.