Die Büchse der Ursula…

…wurde geöffnet.

Der Bundestag hat gestern leider dem neuen “Zensurgesetz” von Ursula von der Leyen zugestimmt und damit dessen Einführung genehmigt.

Ab sofort werden dann also Stoppschilder hochgehalten wenn man auf eine Seite mit Kinderpornopraphie surft. Egal ob vorsätzlich oder nicht. Und es wird natürlich auch gespeichert wer das war! Nur die Seite vom Netz genommen halt nicht 🙁

Die ersten vereinzelten Rufe wurden schon geäußert auch den Aufruf von “Killerspielseiten” mit einem Schild zu versehen. Noch schiebt das Gesetz hier einen Riegel vor da es dediziert nur Kinderpornoseiten blocken soll. Aber der Schritt zu einer Zensur des Netzes ist kleiner geworden. Von einem “neuen Gesetz” hin zu einer “Gesetzesänderung”.

Ich habe meine Schlüsse daraus gezogen und werde Massnahmen ergreifen 🙂 Die Planungen laufen schon.

One Reply to “Die Büchse der Ursula…”

  1. Man fragt sich, was passiert wenn unsere übereifrigen Mamis Sommerbilder ihrer Kinder im Forum posten….. werden wir dann auch zensiert? Weil wir eine Pornoseite sind? Weil Kleinkinder in Windel und Sonnenhut am Strand spielen?
    Ich finde das so traurig, weil im Kampf gegen eine sehr schlimme Sache solch nutzlose Geschütze aufgefahren werden. Die Sache an sich ist doch viel zu schlimm und ernst zu nehmen um mit viel Energie solch nutzlose Maßnahmen durchzusetzen. Arme Kinder!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*