Föderiertes Telefonbuch gesucht

Verschlüsselung wird immer wichtiger. Und zwar von allem. Chat, Mail… die Liste ließe sich fortsetzen. Warum tut es keiner?

Weil zwei große Gründe dagegen sprechen:

  1. Angst vor dem Neuen
  2. fehlende Infrastruktur

Und in einer gewissen Weise baut 1. auf 2. auf. durch das fehlen der Infrastruktur und dem fachlich und visuell hässlichen Tools wird das nicht besser.  Sicher kann man verschlüsseln… GPG, Threema… geht alles. Aber immer nicht smooth und conveniant. Immer so das ich in einem Tool gefangen bin und dann nichts anderes damit machen kann.

Mit Threema kann ich chatten. Sehr sicher und nur mit einem persönlichen Handshake… Top…

Mit GPG kann ich mails verschlüsseln. Und das sicher… auch Top…

Aber ich muss immer eigene Schlüssel für eigene Systeme haben. Es gibt noch keine Foundation 🙁 Foundation meint hier nicht nur ein Schlüsseltelefonbuch sondern auch das Versprechen der Softwareanbieter dieses System zu nutzen.

Das wäre es:
Ich speichere meinen privaten Schlüssel in der Foundation. Den kann dann jeder verwenden. “Jeder” ist hier ein Freund, Kollege … der mit mir Kontakt aufnehmen will. Dazu kann er einfach den öffentlichen Schlüssel aus dem Telefonbuch nehmen.
In die Apps meiner Wahl lade ich vorher den privaten Schlüssel hoch. Der liegt irgendwo auf einer Festplatte etc. bei mir daheim.

Schwer ist das alles nicht… nur die Firmen müssten mitmachen. Neben der Funktion “Schlüssel generieren” die alle mitbringen muss auch noch “Schlüssel importieren” oder “Schlüssel exportieren” eingebaut werden. Oder ein dediziertes Programm das die Schlüssel erstellt.
Dann noch ein bisschen Infrastruktur zum hosting des Verzeichnisses und fertig

Schwer ist das nicht. Wir müssten nur alle an einem Strang ziehen. Wie sagte es schon Phil Zimmermann auf der letzten Cebit:

“Wir müssen lernen uns zu schützen und zu verteidigen, auch digital.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*