happy harvest

Fröhliche Ernte wünsche ich…

Folgenden Artikel habe ich heute Morgen im Netz gefunden:

Ein Handy, das sich selbst auflädt

Hier geht es um die interessante Idee Energie zurückzugewinnen um elektrische Geräte zu betreiben. Der Artikel beschreibt Aussagen des NOKIA Research Center in Cambridge das sich nach eigenen Angaben unter anderem mit "Enhanced energy and power capacity in mobile devices" beschäftigt. Und zwar hier jetzt der Versuch der Energierückgewinnung aus dem uns alle umgebenden Elektro-Smog.

Die Idee des "Energy Harvesting" ist nicht neu. Es geht darum aus den überall in unterschiedlich hohen Dosen existierenden Radiowellen (Handy, Antennen, WLAN…) Energie in Form von Strom zurückzugewinnen. Nicht in den Dimensionen eines Kraftwerks sondern für Handys, PDA oder MP3-Player.

Bisher werden solche Systeme lediglich verwendet um aus einem passiven RFID-Chip einen aktiven zu machen. Dieser besitzt dann eine höhere Sendeleistung und ist aus größerer Entfernung lesbar. Was ich davon halte kann man sich ja denken.

Hier geht es jedoch darum das mobile Gerät mindestens im Standby halten zu können. Lieber mehr 😉 Das wäre schon praktisch wenn das Handy von alleine "an" wäre und den Akku nur benötigte um zu telefonieren.

Und das ist ja kein Nullsummenspiel da sehr viele Geräte Strahlen aussenden um Kontakt halten zu können. Zum Beispiel die Überall existierenden WLAN-Hotspots und Mobilfunkantennen. Unsere Luft ist also quasi voll von Energie (außer der Strömungsenergie des Fluidums selbst). Und da sich NOKIA damit beschäftigt wird es a) bis zur Marktreife entwickelt und b) Konkurrenten zwingen technisch aufzuschließen.

Dafür gibt es, obwohl natürlich nicht uneigennützig, den grünen Daumen für Nokia.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*