Ja wo fahren sie denn?

Tausende Pendler dokumentieren jeden Morgen die Verkehrsdichte auf den Straßen und keiner nutzt es.

Jetzt schon: Google Maps zeigt die Verkehrslage an ūüôā

Und was brauchen sie dazu? Einfach gen√ľgend Besitzer eines Android-Smartphones die Daten √ľber ihre Position senden.

Wie funktioniert das ganze:

Google erhält anonyme Daten von jedem oben genannten Smartphone. In diesen Daten ist enthalten wo man sich befindet und mit welcher Geschwindigkeit man sich bewegt. Wenn man nun annimmt das die GPS-Position die Straße bzw. deren Spur eindeutig identifiziert ist es möglich zu erkennen mit welcher Geschwindigkeit und Verkehrsdichte in einem Bereich zu rechnen ist. Und je nach Ergebnis wird das dann farbig als Layer in Maps dargestellt.

Das ist aber nur der Anfang des denkbaren… lasst mich mal spinnen:

  • google k√∂nnte zum Beispiel bei einer “spontanen” Reduktion der Geschwindigkeit auf 0 km/h von einem Unfall ausgehen und diesen in einer Broadcast-Nachricht an die zust√§ndigen Beh√∂rden senden. Diese k√∂nnten dann sehen wo es ist und welche Auffahrten noch zug√§nglich sind. Mit dem Layer “Gel√§nde” k√∂nnte man alternative Anfahrten anzeigen.
  • Heute ist ein Fussballspiel in einem Stadion in einer Stadt. Das Spiel f√§ngt um 18:00 Uhr an. Erh√§lt google nicht nur die Daten zu Position und Geschwindigkeit sondern auch Ziel k√∂nnte man eine Prognose stellen wann die Besucher eintreffen werden und vor allem mit welcher zeitlichen Koh√§renz. Man w√ľrde fr√ľh erkennen k√∂nnen ob die Parkpl√§tze ausreichen, Sonderausfahrten ge√∂ffnet oder Umleitungen etabliert werden m√ľssen.
  • Bleiben wir beim Beispiel Fu√üballstadion. Die Vektoren lassen sich auch f√ľr Fu√üg√§nger errechnen. Mann kann also erkennen wie sich die G√§ste nach dem Spiel verhalten. Ob alle zur gleichen Bushaltestelle gehen die dann bevorteilt angefahren werden sollte. Auch Fluchtvektoren im Falle einer Massenpanik lie√üen sich erkennen und Rettungskr√§fte entsprechend t√§tig werden k√∂nnen.
  • Prophylaktisch kann man auch festhalten das ich zur n√§chsten Schl√§gerei dann kein Handy mitnehmen w√ľrde. Das ist n√§mlich auch sichtbar:

keine Bewegung + gleiche Position + Anzahl Punkte >30 == Polizei alarmieren

Das ist dann auch das Problem. Ich werde es nicht weiterdenken und dies dem Leser √ľberlassen.

Sch√∂ne neue Welt…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*