Malstrom beta ist da

Ende letzten Jahres berichtete ich ja schon davon: Projekt Maelstrom

Jetzt ist die beta draußen, leider nur für den PC. Da wird es noch etwas dauern bis die kritische Masse der User erreicht ist die content liefern. Im Moment ist das eh noch etwas hakelig Seiten bereit zu stellen. Ich würde es ja tun… aber da fehlt einem dann der mobile Client da ich keine “echten Rechner” mehr besitze.

Aber soweit ich das testen konnte funktioniert es gut. Cool ist das es scheinbar nur eine Chromium-Erweiterung ist die man braucht um am Mahlstrom mitzumachen. Im Moment wird der Chromium noch mitverteilt aber ich denke das wird sich dann auch bald erledigen. Der Eindruck das das so sein könnte verstärkt sich wenn man merkt das man auch parallel torrentseiten und Internetseiten laden kann. Das ist schon cool.

Mir ist nur noch nicht ganz klar wo der Unterschied zwischen “magnet” und “bittorrent-Seiten” liegt. Beide können konkurrierend angegeben werden. Klar, der eine ist mit und der andere ist ohne tracker. Aber verwirrend ist es schon. Vor allem für “Generation google”.

Das erstellen der Seiten geht mit einem python-Script. Hier kann man dann eine statische Seite verwenden um sie magnetisieren zu lassen. Dann wird der Inhalt auch alleine gefunden.

Zum vollständigen Glück fehlt jetzt nur noch eins: ein Verzeichnisdienst. Wenn man Mahlstrom verwendet fällt einem echt auf welchen Stellenwert google im Internet besitzt. Alle Seiten werden darüber gefunden. Ich hoffe da hat Bittorrent auch eine Antwort parat.

Ich bin echt gespannt wie sich das entwickelt wenn erstmal die mobilen Anwendungen draußen sind. Und die Kontrollorgane versuchen der Lage Herr zu werden 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*